Lehrstuhl für Finnougristik
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Tag der ungarischen Kultur

Tag der ungarischen Kultur

Seit 1989 wird am 22. Januar der Tag der Ungarischen Kultur gefeiert. Der ungarische Lyriker der Romantik, Ferenc Kölcsey (1790–1838) beendete am 22. Januar 1823 eines seiner Hauptwerke, das Gedicht mit dem Titel Hymnus. 1844 vertonte Ferenc Erkel (1810-1893) die erste Strophe des Gedichtes. Kölcseys und Erkels Gesamtkunstwerk gilt seit 1903 offiziell als die Nationalhymne Ungarns und ist laut Artikel I (3) des Ungarischen Grundgesetzes eines der drei nationalen Symbole Ungarns. 2023 jährt sich der Geburtstag von Kölcseys Gedicht zum 200. Mal. Quelle Bild: https://pestbuda.hu/cikk/20200115_a_himnusz_eredeti_keziratat_is_bemutatjak_a_magyar_kultura_napjan_az_orszagos_szechenyi_konyvtarban

Cinema in Communism, Communism in Cinema

Cinema in Communism, Communism in Cinema

PD Dr. Heléna Tóth, Leiterin des Lehrstuhls für Geschichte Ost- und Südosteuropas bietet im Wintersemester 2022/23 einen Kurs mit dem Titel "Cinema in Communism, Communism in Cinema" an. Im Rahmen des Kurses werden auch ungarische Spielfilme mit englischen Untertiteln gezeigt. Zu den Filmvorführungen und der anschließenden Diskussion sind alle Interessenten aus dem Institut für Finnougristik/Uralistik herzlich eingeladen. Termine: 15.12.2022: Géza Bereményi: Eldorádó 12.01.2023: István Szabó: Szerelmesfilm 19.01.2023: Dezső Magyar: Agitátorok jeweils um 18:15 Uhr Ort: Historicum, Schellingstr. 12 80799 München Raum 402

Eine aktuelle Version des kommentierten Vorlesungsverzeichnisses ist über den unten stehenden Download-Bereich erhältlich (Stand: 05.08.2022). Änderungen vorbehalten.