Lehrstuhl für Finnougristik
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Vorlesungsverzeichnis Wintersemester 2013/14 Master

Inhalt

 

Hinweis: Auf dieser Seite findet Ihr lediglich die Veranstaltungen für Studierende im Masterstudiengang aufgelistet. Die Masterstudenten sind bei Interesse auch in den Veranstaltungen für Studierende im Bachelorstudiengang herzlich willkommen! Im folgenden Stundenplandiagramm findet Ihr alle Veranstaltungen - die Veranstaltungen für Master-Studenten sind fett markiert!


Veranstaltungen der Finnougristik im WiSe 2013/14

UhrzeitMontagDienstagMittwochDonnerstagFreitag
8-10

Wessel

P 3.1 (P 6.1) Finnisch I

Wessel

P 3.1 (P 6.1) Finnisch I

Wessel

P. 5.1 Finnisch III

9-11

Kelemen

P 3.1 (P 6.1) Ungarisch I

10-12

Schulze

P 4.1 (11-12)
Sockelvorlesung: Morphologie

Wessel

P. 5.1 Finnisch III

Skribnik

P 4.2 Morphologie der finnougrischen Sprachen

Harrington u.a.

P 1.1 (11-12)
Sockelvorlesung: Phonetik und Phonlogie

Schulze

P 1.1 Sockelvorlesung: Aktuelle Theorien in der Linguistik

(10-12)

 

Kelemen

P. 5.1 Ungarisch III

Kelemen/Gombos

WP 11.1.3 Vertiefungskurs Ungarisch

Hackstein

P 8.1 Sockelvorlesung: Semantik Lexikologie, Lexikographie

(10-12)

 

Wessel

Finnische Literatur in Szene gesetzt (Wissenschftl. Übung)

12-14

Kelemen

P 7.1 (14-tägig)
Einführung in die finnisch-ugrischen Literaturen Teil 1

Kelemen

P 3.1 (P 6.1) Ungarisch I

Wessel

P 3.2 (P 6.2) Landeskunde Finnlands I

Kelemen

P. 5.1 Ungarisch III

 

 

(12-14)

Skribnik

P 8.2 Semantik, Lexikologie, Lexikographie der finnougrischen Sprachen

Kelemen

P 3.2 (P 6.2) Landeskunde Ungarns I

Blokland

P 2.1 Einführung in die Finnougristik Teil I

14-16

 

Skribnik

BA: P 9.1/Master: P 4.1 Grundzüge der finnougrischen Soziolinguistik und Ethnographie Teil 1

Wessel

WP 11.1.4 Anwendungsorientierte Übung Finnisch (Möglichkeit 1): Näkökulmia Suomen luontoon - Perspektiven auf die finnische Natur

Wessel

WP 11.1.4 Anwendungsorientierte Übung Finnisch (Möglichkeit 2): Suomen kirjakielen kehityksen heijastuminen ruokaan ja ruokailuun liittyviin teksteihin

14-16

 

Müller/Paloneva/Posio

Konversationskurs Finnisch Stufe I

Kelemen/Gombos

P 5.1 Aktuelle Probleme der Hungarologie

Lenker

Sockelvorlesung: Ausgewählte Schwerpunkte der gegenwärtigen Sprachwissenschaft

16-18

Skribnik & Schön

BA: WP 11.1.2/Master: P 6.1
Strukturkurs Kleine Sprache Teil 1

Skribnik

P 1.2 Fachspezifische Übung zur Sockelvorlesung:

Kolloquium für Masterstudenten, Magistranden und Doktoranden: Aktuelle Probleme der Finnougristik

Blokland

P 1.2 Fachspezifische Übung zur Sockelvorlesung Phonetik und Phonologie

Paloneva/Posio

Konversationskurs Finnisch Stufe II

 

Folgende Veranstaltungen sind noch nicht berücksichtigt, da noch keine genauen Zeiten feststehen bzw. es Blockveranstaltungen sind:


 1. Studienjahr

Modul 1: Die gegenwärtige Sprachwissenschaft

P 1.1 Sockelvorlesung: Aktuelle Theorien in der Linguistik
Schulze
Fr 10-12

Zielgruppe: Master

In der Vorlesung soll ein Überblick über gegenwärtige Trends in der Theoriebildung zum Gegenstand ‚Sprache’ gegeben werden. Dabei liegt das Hauptaugenmerk weniger auf einem ‚Abarbeiten’ der unterschiedlichen Ansätze, also vielmehr darauf – ausgehend von einer exemplarischen Illustration dieser Ansätze – das Gemeinsame und Trennende herauszuarbeiten und wissenschaftstheoretisch ebenso zu kontextualisieren wie wissenschaftssoziologisch. D.h., es geht nicht nur um die Präsentation einzelner Vorschläge zur Modellbildung von ‚Sprache’, sondern auch darum herauszuarbeiten, was die bedingenden Faktoren für die jeweilige Modellbildung sind. In diesem Sinne soll auch eine Typologie 'aktueller Theorien' versucht werden, wobei folgende Fragestellungen in den Fokus gestellt werden: (a) woher stammt die jeweilige Theorie (Wissenschaftsgeschichte), (b) was sind die Ziele, (c) wie ist die Theorie organisiert (Modellarchitektur) und (d) worauf wird sie angewendet (Gegenstandsbereich der Theorien)? Illustriert und damit vergleichbar werden sollen die unterschiedlichen Ansätze mittels eines einheitlichen Satzes von Sprachdaten, der ebenso aus indogermanischen wie nicht-indogermanischen Sprachen stammt. Mittels dieser Fragen sollen auch methodische Aspekte der 'Theoriebildung zur Sprache' an sich angesprochen werden (was ist eine Sprachtheorie, welche Anforderungen muss sie erfüllen und wie wird sie erstellt?).

nach oben

P 1.2 Fachspezifische Übung zur Sockelvorlesung
Kolloquium für Masterstudenten, Magistranden und Doktoranden: Aktuelle Probleme der Finnougristik
Skribnik
Di 16-18

Zielgruppe: Master, M.A.

In diesem Kolloquium werden neue Fachliteratur, die aktuellen Fragestellungen der modernen Sprachwissenschaft und ihre Anwendung in der Finnougristik vorgestellt und besprochen. Als Vorbereitung auf die Abschlussprüfung werden Studierende und Doktoranden ihre Forschungsergebnisse vorstellen; darüber hinaus werden Mitarbeiter und Gäste des Instituts Berichte von Konferenzen, Forschungsreisen und anderen Veranstaltungen halten.

nach oben

Modul 4: Finnisch-ugrische Sozio- und Ethnographie

P 4.1 Grundzüge der finnougrischen Soziolinguistik und Ethnographie Teil 1
Skribnik
Di 14-16

Zielgruppe: Master, M.A., BA, SLK

In dieser Vorlesung werden im Bezug auf fiu. Sprachen verschiedene soziolinguistische Fragestellungen betrachtet: dialektale und soziolektale Gliederung der fiu. Sprachen, fiu. Literatursprachen und die Geschichte der Sprachnormierung, juristische Regelung der Mehrsprachigkeit in europäischen Staaten mit fiu. Minderheiten und in Russland; aktuelle Minderheitenpolitik in den fiu. Ländern Ungarn, Finnland, Estland; fiu. Minderheiten in Russland und die Geschichte der russischen Minderheitenpolitik; bedrohte fiu. Sprachen.

Polyvalent als:
BA: P 9.1 Grundzüge der finnougrischen Soziolinguistik und Ethnographie Teil 1

nach oben

Modul 5: Aktuelle Probleme der Hungarologie und Fennistik

P 5.1 Aktuelle Probleme der Hungarologie
Kelemen, Gombos
Mi 14-16

Zielgruppe: M.A., Master, SLK

Die Hungarologie beschäftigt sich mit der Forschung und der Vermittlung der ungarischen Kultur. Im Fokus der wissenschaftlichen Auseinandersetzung stehen folgende Teildisziplinen: Sprachwissenschaft, Literaturwissenschaft, Bildende Künste, Musik und Folklore.

Das Ziel der Veranstaltung ist es, einen Überblick über die aktuellsten Fragestellungen, Forschungen und Errungenschaften der einzelnen Teilbereiche zu geben.

Im Weiteren werden die verschiedenen Strategien des Sprachunterrichts dargestellt und kritisch diskutiert. Unter anderem wird die Geschichte der ungarischen Lehrbücher für Ausländer vom Mittelalter bis in unsere Tage untersucht.

Im Rahmen des Seminars werden die wichtigsten ausländischen Unterrichtszentren der Hungarologie vorgestellt.

Leistungsnachweis: Modulteilprüfung. Details werden in der ersten Sitzung besprochen.

nach oben

Modul 6: Die kleineren uralischen Sprachen

P 6.1 Kleine Sprachen im Masterstudium: Ostjakisch 1
Skribnik & Schön
Mo 16-18

Zielgruppe: Master, M.A., BA, SLK

Anhand von Jugan-Chantischen Feldforschungsmaterialien und Texten werden verschiedene Sprachebenen besprochen. Dialektale phonetische Unterschiede zwischen dem Jugan- und dem Surgut-Chantischen werden ermittelt und Tonaufnahmen bearbeitet. Die Grundlagen der synchronen und diachronen Grammatik werden vermittelt und durch die Lektüre von Originaltexten vertieft.

Polyvalent als:
BA: WP 11.1.2 Strukturkurs Kleine Sprache Teil 1

nach oben

2. Studienjahr

Modul 3: Schwerpunkte der gegenwärtigen Sprachwissenschaft

Sockelvorlesung: Ausgewählte Schwerpunkte der gegenwärtigen Sprachwissenschaft
Lenker
Do 14-16

Zielgruppe: Master ab 3. Semester

Die Vorlesung stellt wichtige Gebiete des Sprachwandels im Bereich der Syntax des Englischen vor, u.a. die wichtigsten Entwicklungen der Strukturen im Haupt- und Nebensatz (Nominalsätze, Adverbialsätze, Relativsätze), die Veränderungen innerhalb sowie der Relation zwischen den jeweiligen geschwächten und gestärkten grammatischen Kategorien (Kasus, Genus, Numerus, Vox, Tempus, Modus, Aspekt), die Entwicklung der periphrastischen Verbalkonstruktionen (Tempus, Aspekt, Vox) sowie systematische Entwicklungen im Bereich der Präteritopräsentien (einschließlich der Herkunft der Auxiliare des Neuenglischen) und die wichtigsten Entwicklungen im Bereich der Negation.

Die Vorlesung ist für alle Studierende mit alt- oder mittelenglischen Grundkenntnissen sowie für Studierende der Sprachwissenschaft aller Sprachen geeignet.

nach oben

Wissenschaftliche Übungen

Finnische Literatur in Szene gesetzt
Wessel
Do 10-12

Zielgruppe: Master, M.A., BA, SLK

Diese Lehrveranstaltung nähert sich ausgewählten Werken der finnischen Literatur unter dem Gesichtspunkt der Inszenierung im weitesten Sinne. Wir werden ausgewählte literarische Werke sowie Möglichkeiten ihrer szenischen Umsetzung (beispielsweise szenische Lesungen, Aufführungen, Verfilmungen) kennenlernen und diskutieren.

Bei der Auswahl der Texte werden Wünsche der Teilnehmenden berücksichtigt, Finnischkenntnisse werden nicht vorausgesetzt, sind aber von Vorteil.

Leistungsnachweis: Regelmäßige aktive Mitarbeit, Bearbeitung der Übungsaufgaben und Übernahme von kurzen Präsentationen.

nach oben

Ungarische Konversation und Grammatik
Gombos
2-stündig, Z.n.V.

Ergänzung, Wiederholung und Vertiefung der ungarischen Grammatik.
Konversationsübungen anhand ausgewählter Texte der ungarischen Literatur sowie aktueller Pressetexte. Stilistische und ästhetische Fragen, verschiedene Situationen des Alltagslebens, Sprachspiele in der geschriebenen und in der Umgangssprache, Hörverstehen.
Sprach- und Kulturvermittlung: Alltagskultur der Gegenwart.

nach oben

Sprachkurse

WP 11.1.1 Estnisch I
Palosaar
4-stündig, Z.n.V.

Zielgruppe: Master, M.A., BA ab 6. Semester, SLK

Estnischunterricht für Anfänger ohne Vorkenntnisse. Es werden folgende Aspekte behandelt: Alphabet, Aussprache, Personalpronomina, Konjugation im Präsens, Genitiv, Nominativ Plural, Possessivpronomen, Imperativ, innere und äußere Lokalkasusformen (Illativ, Inessiv, Elativ, Allativ, Adessiv, Ablativ), Partitiv Singular.

Lehrbuch: Kitsnik, Mare & Kingisepp, Leelo 2011. Sprachkurs Plus. Anfänger. Estnisch - systematisch, schnell und gut. Berlin: Cornelsen Verlag.

Leistungsanforderung: Regelmäßige und aktive Teilnahme sowie Bestehen der Abschlussklausur

nach oben

Estnisch III
Palosaar
2-stündig, Z.n.V.

Zielgruppe: M.A., SLK

Fortsetzung des Kurses Estnisch II.

Die vorhandenen Sprachkenntnisse werden erweitert und vertieft. Neben den grammatikalischen Schwerpunkten (z.B. Konditional, Objektkasusformen, Partizipkonstruktionen) stehen kommunikative Fähigkeiten im Fokus.

Lehrbuch: Kitsnik, Mare & Kingisepp, Leelo 2011. Sprachkurs Plus. Anfänger. Estnisch - systematisch, schnell und gut. Berlin: Cornelsen Verlag.

Leistungsanforderung: Regelmäßige und aktive Teilnahme sowie Bestehen der Abschlussklausur.

nach oben

Tutorien und Konversationskurse

Tutorium zur Einführung in die Finnougristik I
Niederreiter
Z.n.V.

Zielgruppe: BA

Ergänzung, Wiederholung und Vertiefung von Lehrinhalten der Einführungsveranstaltung.

nach oben

Tutorium zu „Aktuelle Probleme der Hungarologie“
Mógor
Z.n.V.

Im Rahmen des Tutoriums werden die Teilnehmer die einzelnen Teildisziplinen der Hungarologie detaillierter und eingehender kennenlernen.

Im Fokus des Tutoriums steht weiterhin die kontrastive Untersuchung der älteren und neuesten Strategien des Unterrichtes des Ungarischen als Fremdsprache. Die einzelnen Lehrwerke der ungarischen Sprache werden unter historischem und pragmatischem Aspekt untersucht und kritisch diskutiert.

nach obenTutorium zur fachspezifischen Übung zur Sockelvorlesung Semantik, Lexikologie, Lexikographie
Mueller
Z.n.V.

Zielgruppe: BA, M.A., SLK

In diesem Tutorium werden lexikologische und lexikographische Themen der Finnougristik wiederholt und vertieft. Einen Teil bildet die Besprechung der im Seminar behandelten Themen, im anderen Teil wird die Zusammenstellung eines kombinatorischen Wörterbuchs für die fiu. Sprachen praktisch durchgeführt. Ziel des Tutorium ist unter anderem die Weiterführung und Ausweitung des Thesaurus Uralicum.

nach oben

Konversationskurs Finnisch Stufe I
Müller, Paloneva, Posio
Di. 14-16

Zielgruppe: BA, SLK ab 1. Semester, die parallel Finnisch I besuchen oder über entsprechende Kenntnisse verfügen, Master, M.A.

Der Konversationskurs bietet parallel zum Sprachkurs Finnisch I die Möglichkeit, die mündlichen Fertigkeiten über den Sprachkurs hinausgehend einzuüben und zu festigen.

nach oben

Konversationskurs Finnisch Stufe II
Paloneva, Posio
Do. 16-18

Zielgruppe: BA, SLK ab 3. Semester, Voraussetzung: bestandene Klausur Finnisch II, Master, M.A.

Voraussetzung: bestandene Klausur Finnisch II oder entsprechende Kenntnisse.

Der Konversationskurs bietet parallel zum Sprachkurs Finnisch III bzw. ergänzend zu anderen Kursangeboten die Möglichkeit, die mündlichen Fertigkeiten vertiefend einzuüben und zu festigen.